Suche:   

Weitere News gibt es in den sozialen Netzwerken und als RSS-Feed

     

 

14.11.2017 - Jugendschutz - News

Herausforderung Salafismus - Infodienst Radikalisierungsprävention

Der Infodienst bietet praxisbezogene Hintergrundinformationen und Materialien zur Herausforderung durch salafistische Strömungen.

Grafik: bpb

Er richtet sich an alle Berufsgruppen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit dem Thema in Berührung kommen, unter anderem in der schulischen und außerschulischen Bildung und in der öffentlichen Verwaltung.

Was gibt es Neues im Arbeitsfeld Radikalisierungsprävention, Deradikalisierung und Demokratieförderung im Bereich Salafismus? Die Redaktion des Infodienstes Radikalisierungsprävention der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat einen aktuellen Überblick zusammengestellt.

Weitere Hintergrundtexte, eine Datenbank mit Akteuren der Prävention und Demkokratieförderung sowie alle früheren Meldungen aus dem Arbeitsfeld finden Sie unter: www.bpb.de/radikalisierungspraevention 


Neu im Infodienst Radikalisierungsprävention:

DAVID YUZVA CLEMENT
Salafismus als Herausforderung für die Offene Kinder- und Jugendarbeit

Solange Jugendliche Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit wahrnehmen, sind sie erreichbar – und es besteht die Chance, sie gegenüber den einfachen Welterklärungsmodellen salafistischer Gruppen zu stärken.

(mehr...)

MICHAEL KIEFER
Junge Dschihadisten im WhatsApp-Chat: Welche Rolle spielt Religion?

Wie Radikalisierung abläuft und welche Rolle dabei der Faktor Religion spielt, wird kontrovers diskutiert. Fachleute konnten die WhatsApp-Nachrichten einer dschihadistischen Jugendgruppe auswerten. Demnach verfügen die Beteiligten nur über wenige Kenntnisse – stattdessen konstruieren sie sich einen eigenen, kruden "Lego-Islam".

(mehr...)


Quelle: Infodienst Radikalisierungsprävention, Im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Kommentare

[kommentieren] (0 bisher)