Suche:   

Dokumente zum Download

Hier stellen wir Ihnen den Sozialstrukturatlas des Landesjugendamtes für den Freistaat Sachsen 2013 als Download zur Verfügung.

 

Bild: SMS - Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz


In Zusammenarbeit mit dem Landesjugendamt des Freistaates Sachsen hat das sächsische Sozialministerium den »Sozialstrukturatlas 2013« herausgegeben.

Die vorliegende Publikation beschreibt die demografische und soziale Entwicklung der Landkreise und kreisfreien Städte und bietet einen Überblick über Zielgruppen und Leistungen der Sozial- und Jugendhilfe im Freistaat Sachsen.

»Die raumbezogene Berichtserstattung muss dabei in der Lage sein, soziale Differenzen zwischen den Regionen vergleichend zu beschreiben, um soziale Prozesse in ihrer räumlichen Ausprägung erkennbar zu machen. Nur so kann es gelingen, die Da- seinsvorsorge in den Kreisen und Gemeinden des Freistaates Sachsen mit Blick auf den demografischen Wandel und unter den wirtschaftlichen und finanzpolitischen Rahmenbedingungen nachhaltig zu gestalten«, so Sozialministerin Christine Clauß.

In der nunmehr fünften Auflage bietet der Sozialstrukturatlas einerseits eine wichtige Grundlage sozialpolitischer Planungspro-zesse. Andererseits hat er gegenüber den Akteuren der sozialen Arbeit sowie der Bevölkerung eine Informationsfunktion.

Der Sozialstrukturatlas ist ein methodisches Hilfsmittel, bedeutsame Daten und Informationen systematisch in Form von Dia- grammen, Abbildungen und Tabellen darzustellen. Er fasst dabei Daten über die Bevölkerungsstruktur sowie Strukturdaten, wel- che Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen und ihren Familien beschreiben, auf Kreisebene zusammen. Der So- zialstrukturatlas 2013, der fortgeschrieben und ergänzt wurde, beinhaltet umfassendes aktuelles Informationsmaterial zu sozial-strukturellen Gegebenheiten im Freistaat Sachsen.

Die Publikation kann kostenlos über den Zentralen Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung, Hammerweg 30, 01127 Dresden, Tel.: 0351/2103671 bezogen werden. Er kann auch online herunter geladen werden ...mehr 


Red.: M. M. (JIS)/ Quelle: SMS - Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz/ Stand: 22.09.2014