Suche:   
Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Familien
Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Familien


 

Die kommunalen Beratungsstellen sind ein niederschwelliges Angebot für Kinder, Jugendliche, Eltern und an der Erziehung Beteiligte. Sie arbeiten auf der Grundlage von SGB VIII (KJHG).


 

Die Leistungsangebote der Beratungsstellen der Stadt Dresden umfassen:

  • Beratung zu Erziehungs- und Entwicklungsfragen, einschließlich von Problemen im Kindergarten, der Schule oder Ausbildung
  • Beratung in Fragen zu Trennung und Scheidung sowie der Sorgerechts- und Umgangsgestaltung
  • Hilfe bei sexuellem Mißbrauch oder anderer Gewalt
  • Beratung bei Fragen zum Kinderschutz
  • Auf Nachfrage gestalten wir Elternabende in Kindergärten und Schulen mit und gehen auf fachliche Anfragen von Erzieherinnen und Lehrern ein.


 

Wir:

  • führen sozialpädagogische, psychologische und in drei Beratungsstellen kinderpsychiatrische Diagnostik durch.
  • halten neben Einzel- und Familiengesprächen nach Bedarf auch verschiedene Gruppenangebote vor.
  • beziehen im Einvernehmen das soziale Umfeld mit ein.
  • erstellen durch Kinder- und Jugendpsychiaterinnen Gutachten im Auftrag verschiedener Institutionen.
  • ermöglichen „Begleiteten Umgang“ mit Blick auf die Kinder.
  • vermitteln weiterführende Hilfen.

Nachfolgend finden Sie alle kommunalen Beratungsstellen für Kinder Jugendliche und Familien:

Beratungsstellen

 

Lage

BST Mitte

Dürerstraße 88, 01307 Dresden

Tel.: (0351) 4 88 82 61

E-Mail: beratungsstelle-mitte@dresden.de

 

Dresden Johannstadt

BST Nord

Bautzner Straße 125, 01099 Dresden

Tel.: (0351) 4 88 84 51

E-Mail: beratungsstelle-nord@dresden.de

 

Dresden Neustadt

BST Ost

Burgenlandstraße 19, 01279 Dresden

Tel.: (0351) 2 57 10 43

E-Mail: beratungsstelle-ost@dresden.de  

 

Dresden Laubegast

BST Süd

August-Bebel-Straße 29, 01219 Dresden

Tel.: (0351) 4 77 74 14

E-Mail: beratungsstelle-sued@dresden.de

 

Dresden Strehlen

BST West

Braunsdorfer Straße 13, 01159 Dresden

Tel.: (0351) 4 88 57 81

E-Mail: beratungsstelle-west@dresden.de  

 

Dresden Löbtau

Zwischen den kommunalen Beratungsstellen des Jugendamtes und dem Gesundheitsamt Dresden besteht ein Kooperationsvertrag. Drei kommunale Beratungsstellen (°) arbeiten unmittelbar vor Ort mit einer Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie und weiteren Fachkräften des Gesundheitsamtes zusammen. In den beiden anderen Beratungsstellen kann die Zusammenarbeit beratungsstellenübergreifend geleistet werden.

Eltern und andere Sorgeberechtigte haben einen Rechtsanspruch auf Erziehungsberatung. Das ist im Kinder- und Jugendhilfegesetz geregelt. Eine Leistungspflicht besteht nur für Bürger der Stadt Dresden. Die Beratung ist nach Wunsch und Wahlrecht im Nachrang auch aus anderen Stadtteilen möglich. Kinder und Jugendliche können mit ihren Fragen auch auch ohne Erwachsene die Beratungsstelle aufsuchen.
Die erforderlichen Gespräche, die Untersuchungen, die Beratungen und die pädagogischen und therapeutischen Angebote sind frei zugängig und kostenlos.

Die Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Familien formulieren ihre Fachstandards nach gesetzlichen Vorgaben und gemäß QS 22, z.B. bei der Fallberatung, Supervision und dem Datenschutz.

In den Teams arbeiten Fachleute unterschiedlicher Professionen zusammen:

  • Dipl.-Psychologinnen mit verschiedenen Fachspezialisierungen wie systemische Familientherapie, tiefenpsychologische Verfahren, Verhaltens- und Gestalttherapie, Mediation
  • Dipl. Sozialpädagoginnen und pädagogisch-therapeutische Fachkräfte ebenfalls mit verschiedenen Fachspezialisierungen wie systemische Familientherapie, Gestalttherapie, klientenzentrierte Spieltherapie und Mediation und
  • Teamassistenz

Wir sind am fachlichen Austausch sehr interessiert und bringen unsere Erfahrungen in folgende Fach- und Arbeitsgruppen ein:

  • Arbeitskreis Frühe Hilfen
  • Arbeitskreis gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche
  • Arbeitskreis Frühförderung
  • Regionale AG der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung e.V.
  • Kinderschutzgruppe
  • Es gibt zeitlich befristete Arbeitsgruppen aus den zehn Beratungsstellen der Stadt zu aktuellen Themen wie z.B.: zum begleiteten Umgang, statistische Erhebung und Vergleichbarkeit von Daten.

Neben den kommunalen Einrichtungen bieten folgende Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Familien in freier Trägerschaft ihre Dienste an:

Beratungsstellen

 

Lage

Beratungsstelle "Ausweg" Blasewitz

Träger: AWO

Hüblerstraße 3, 01309 Dresden

Tel.: (0351) 315 88 40

Fax: (0351) 310 02 24

E-Mail: ausweg@awo-kiju.de  

 

Dresden Blasewitz

Beratungsstelle Gruna

Träger: Diakonisches Werk-Stadtmission e.V.

Schneebergstraße 27, 01277 Dresden

Tel.: (0351) 31 50 20

E-Mail: bstdresden.sekretariat@diakonie-dresden.de 

 

Dresden Gruna

BiP - Beratungsstelle in Pieschen

Träger: Deutscher Kinderschutzbund e.V. und Outlaw gGmbH

Bürgerstraße 75, 01127 Dresden

Tel.: (0351) 8 58 81 53

E-Mial: BiP@dksb-outlaw.de

 

Dresden Pieschen

Beratungsstelle Neustadt

Träger: Malwina e.V.

Königsbrücker Straße 37, 01099 Dresden

Tel.: (0351) 2 15 21 90

E-Mail: beratungsstelle@malwina-dresden.de 

 

Dresden Neustadt

Beratungsstelle Prohlis

Träger: VSP - Verbund Sozialpädagogischer Projekte e.V.

Jacob-Winter-Platz 2, 01239 Dresden

Tel.: (0351) 2 81 32 68

E-Mail: beratungsstelle@vsp-dresden.de

 

Dresden Prohlis

Spezielle Gruppenangebote

Hier... finden sie spezielle Gruppenangebote der einzelnen Beratungsstellen. Die Angebote orientieren sich am Bedarf der Klienten.

Hier...  finden Sie einen Bericht über die Arbeit der Dresdner Erziehungsberatungsstellen in öffentlicher und freier Trägerschaft aus dem Jahr 2009 Der vorliegende Bericht beschreibt neben dem Aufgabenspektrum von Erziehungs- und Familienberatung quantitative und qualitative Schwerpunkte der Arbeit aus den Erziehungsberatungsstellen der gesamten Stadt. Seismografisch und unmittelbar werden hier über den niederschwelligen Zugang die Auswirkungen gesellschaftlicher Veränderungsprozesse auf die Familien wahrgenommem. Der Bericht beschreibt, wie sich gesellschaftliche Entwicklungen und Tendenzen auf die Lebenslagen und damit auf die psychosozialen Problemlagen der Menschen auswirken. Darüber hinaus werden die Auswirkungen von rechtlichen Neuregelungen nach der Kindschaftsrechtsreform und des FamFG beschrieben, um Eingang in die Planungsschritte und Handlungsempfehlungen für das Jugendamt und darüber hinaus zu finden.

 

 

Kontakt:

R. Schubert, Dipl.-Psychologin, Beratungsstellenleiterin

LH DD, GB Soziales, Jugendamt, Abt. Besondere Soziale Dienste, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien

Dürerstraße 88, 01307 Dresden | Postfach 120020, 01001 Dresden

Tel.: (0351) 4 88 82 61, Fax (0351) 4 88 82 63

E-Mail: rschubert@dresden.de 

Internet: www.dresden.de/familienberatung 

Red.: M. M. (JIS)/ Quelle: R. Sch. (LH DD, GB 5, Jugendamt, Abt. BSD); jewelige Beratungstelle/ Bilder: Beratungsstelle Mitte/ Stand: 06.04.2017