Suche:   
Wirtschaftliche Hilfen
Wirtschaftliche Hilfen

Die "Wirtschaftliche Hilfe" ist ein Sachgebiet des Jugendamtes der Landeshauptstadt Dresden innerhalb der Abteilung Soziale Dienste.

In diesem Sachgebiet erfolgt die Bearbeitung von Anträgen für Leistungen der Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) insbesondere für

  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Hilfen zur Erziehung
  • Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
  • Hilfe für junge Volljährige und
  • andere Aufgaben der Jugendhilfe.

Im Verwaltungsverfahren wird durch Bescheid die beantragte Leistung gewährt. Gleichzeitig werden die Leistungsberechtigten (Jugendliche, junge Volljährige und Eltern) auf gesetzlicher Grundlage zu den Kosten herangezogen.

Hierzu sind gründliche und umfassende Fachkenntnisse im Sozialrecht und im bürgerlichen Unterhaltsrecht erforderlich.
Des weiteren werden Ansprüche und Kostenerstattungen für die Stadt Dresden, als Träger der örtlichen Jugendhilfe, geltend gemacht.

Die Planung der finanziellen Mittel unter Beachtung der sozialpädagogischen Entwicklung und die Kontrolle des Haushaltsplanes erfolgt eigenständig im Sachgebiet. Eine weitere Aufgabe des Sachgebietes Wirtschaftliche Hilfen ist die Kontrolle und Buchung der durch die Leistungserbringer erstellten Rechnungen.

In gemeinsamen Teamberatungen mit dem Sozialen Dienst des Jugendamtes werden alle Pflichtaufgaben nach SGB VIII, d.h. die erforderliche und geeignete Hilfe zur Erziehung, kritisch geprüft.

 

Schriftliche Kontaktaufnahme:

Landeshauptstadt Dresden
Jugendamt
Abteilung Soziale Dienste
Sachgebiet Wirtschaftliche Hilfe
PF 120020
01001 Dresden

 

Ansprechpartnerin:

Frau Seifert

Tel.: 0351/ 488 46 19

e-mail: pseifert@dresden.de

 

 

 

Persönliche Vorsprache zu den Sprechzeiten:

Jugendamt
Rathaus
Dr. Külz-Ring 19

Das Jugendamt erreicht man am besten von den Haltestellen Prager Strasse, Altmarkt oder Pirnaischer Platz.

Hier können Sie mit dem VVO-Navigator nach einer Verbindung mit dem ÖPNV suchen.

 

 

 

Redaktion: M. M. (JIS)/ Quelle: P. S. (LH DD, GB5, Jugendamt, Abt. Soziale Dienste)/ Stand: 24.08.2015

Kommentare

[kommentieren] (0 bisher)