Suche:   

Zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Einflüssen, die ihre individuelle und soziale Entwicklung beeinträchtigen oder schädigen können, gibt es vielfältige Bemühungen kontrollierender, primär- oder universellpräventiver und erzieherischer Art.

Der Kinder- und Jugendschutz gliedert sich in folgende Bereiche:

Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz (§14 SGB VIII) 

Kinder und Jugendliche sollen befähigt werden, mögliche Gefähr­dungen selbst zu erkennen, sich kritisch mit ihnen auseinander­zu­setzen und sie allein oder zusammen mit anderen zu bewältigen. Die Eltern werden bei der pädagogischen Erziehung ihrer Kinder unterstützt. Die Aufgaben des erzieherischen Jugendschutzes ergeben sich aus § 14 SGB VIII  und werden auf Landesebene hauptsächlich von der Aktion Jugendschutz (AJ), Landesarbeitsstelle Bayern e. V. wahrgenommen.

Ordnungsrechtlicher Kinder- und Jugendschutz 

Mit gesetzlichen Regelungen und Vorschriften sollen Rahmen­be­din­gun­gen geschaffen werden, die es jungen Menschen ermöglichen, in unserer Gesellschaft unbeschadet aufzuwachsen. Von zentraler Bedeutung ist hier das Jugendschutzgesetz (JuSchG), das sich primär an Erwachsene, Gewerbetreibende sowie Institutionen richtet und folgende Bereiche umfasst

  • Jugendschutz in der Öffentlichkeit
  • Jugendschutz in den Medien

 

Struktureller Kinder- und Jugendschutz

Als struktureller Kinder- und Jugendschutz werden alle Aktivitäten und Maßnahmen der Jugendhilfe verstanden, die auf die Lebensbedingun­gen junger Menschen einwirken und durch strukturelle Maßnahmen Gefährdungspotenzialen entgegenwirken bzw. deren Entstehung verhindern (Schaffung kinder- und jugendgerechter Lebens­bedin­gun­gen). Darunter fallen unter anderem kind- und jugendgerechte Ver­kehrs- und Stadt­plan­ungen sowie an den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen ausgerichtete Spielraum- und Freizeitstätten­planungen. Die rechtlichen Grundlagen dazu ergeben sich aus § 1 Abs. 3 Nr. 4 SGB VIII.

FAQ - Frequently Asked Questions (häufig gestellte Fragen)

Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es

hier...

Aktuelle News

22 Einträge in der Datenbank
|< < 1 | 2 | 3 > >|
22.06.2017 - Weltdrogentag, 26. Juni 2017
BZgA warnt vor dem Konsum sogenannter Legal Highs [mehr]

16.06.2017 - Erster Zwischenbericht zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs veröffentlicht
Bereits 1.000 Betroffene haben sich für Anhörungen angemeldet. Neues Licht fällt auf die Rolle der Mitwissenden in der Familie, die Mehrfachbetroffenheit und den Zusammenhang von Missbrauch und Armut. [mehr]

13.06.2017 - Jugendschutz Newsletter Nr. 08/2017 der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. vom 13.06.2017 erschienen
Dieser Newsletter beinhaltet Nachrichten und Rechercheergebnisse der letzten Wochen zu den unterschiedlichsten Handlungsfeldern des Kinder- und Jugendschutzes. [mehr]

13.06.2017 - Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2017
Der Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitk (akzept), die Deutsche Aids-Hilfe und der JES Bundesverband haben am 30.05.2017 ihren 4. Alternativen Drogen- und Suchtbericht (2017) veröffentlicht. [mehr]

13.06.2017 - bunt statt blau: Schülerin aus Chemnitz gewinnt Plakatwettbewerb gegen Komasaufen in Sachsen
»bunt statt blau«: Unter diesem Motto schufen im Frühjahr bundesweit mehr als 7.000 Schüler Kunstwerke gegen das »Komasaufen«. [mehr]

08.06.2017 - Extremismusprävention: "Reichsbürger und Selbstverwalter"
Eine Information des Sächsischen Verfassungsschutzes [mehr]

08.06.2017 - Wie Kinder unter Alkoholproblemen der Eltern leiden
Neue Ausgabe des „ALKOHOLSPIEGELS“ der BZgA informiert über zielgerichtete Prävention [mehr]

07.06.2017 - Europäischer Drogen-Report 2017
Das European Monitoring Centre for Drugs and Drugs Addiction (EMCDDA) hat am 06.07.2017 seinen European Drug Report 2017 veröffentlicht. [mehr]

29.05.2017 - Jugendschutz Newsletter Nr. 07/2017 der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. vom 24.05.2017 erschienen
Dieser Newsletter beinhaltet Nachrichten und Rechercheergebnisse der letzten Wochen zu den unterschiedlichsten Handlungsfeldern des Kinder- und Jugendschutzes. [mehr]

22.05.2017 - HIV-Schutzverhalten so hoch wie noch nie
Neue Motivstaffel der Kampagne LIEBESLEBEN [mehr]

 

Red.: M. M. (JIS)/ Quellen und Bilder: JIS; pixabay; jeweilige Newsquellen/ Stand: 04.12.2016