Suche:   
AG Hilfen zur Erziehung
AG Hilfen zur Erziehung

SprecherInnen der AG HzE


Frank Preißer
Verbund Sozialpädagogischer Projekte e.V.

e-mail: frank.preiszer@vsp-dresden.de


Heike Heubner-Christa
Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Dresden e.V.

e-mail: h.heubner@dksb-dresden.de 

    Die Arbeitsgemeinschaft Hilfen zur Erziehung (AG HzE) ist eine Arbeitsgemeinschaft im Sinne des § 78 SGB VIII. Ziel ist es, mit fachlich fundierten Empfehlungen und Stellungnahmen zur Sicherung und Entwicklung adäquater Quantität und Qualität in den Leistungen nach §§ 27 ff. SGB VIII an den entscheidenden Stellen Berücksichtigung zu finden. Zu diesem Zweck begleitet das Gremium die Jugendhilfeplanung der Landeshauptstadt Dresden im Bereich der Hilfen zur Erziehung.

    Die AG HzE verfügt über eine Arbeitsordnung, die den Zweck der AG, die Zusammenarbeit der Mitglieder sowie deren Rechte und Pflichten regelt.

     

    UAG’'s und die Ansprechpartner/-innen:

     

    UAG Verbesserung der Haltefähigkeit stationärer Einrichtungen

    Frau Wildeboer
    Erziehungshilfen Dresden Burmeister & Luding GmbH
    e-mail: wildeboer@burmeister-luding.de  
    Tel.: 0351/31411411

     

    UAG Qualitätswerkstätten

    Ute Seifert
    Bürgerhilfe Sachsen e.V.
    e-mail: u.seifert@buergerhilfe-sachsen.de  
    Tel.:


    UAG Planung (Planungsprozess im Leistungsfeld "Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe und angrenzende Aufgaben")

    Frank Preißer (Sprecher)
    Verbund Sozialpädagogischer Projekte e.V.
    e-mail: frank.preiszer@vsp-dresden.de  
    Tel.:

    Heike Heubner-Christa
    Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Dresden e.V.
    e-mail: h.heubner@dksb-dresden.de  
    Tel.: 0351/456 93 30

    Jeannette Pfitzner
    Jugendamt Dresden, SG Jugendhilfeplanung
    e-mail: jpfitzner@dresden.de 
    Tel.: 0351/488 46 39

     

    Information

    Am 3. November 2011 wurde der Teilplan „Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe und angrenzende Aufgaben“ 2011 - 2014 durch den Stadtrat beschlossen. Im Zusammenhang mit dem Teilplan wurde durch den Jugendhilfeausschuss ein Beschluss zu den wesentlichen allgemeinen und leistungsartenbezogenen Anforderungen an die Ausge-staltung der Strukturqualität im Leistungsfeld „Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe und angrenzende Aufgaben“ gefasst.

    Die Jahresarbeitsplanung 2012 der Arbeitsgruppe sah 5 Termine vor. Schwerpunkt bildeten die Überprüfung der Umsetzung der Maßnahmen aus dem Planungsprozess „Hil- fe zur Erziehung, Eingliederungshilfe und angrenzende Aufgaben“.



     

    Red.: M. M. (JIS)/ Quelle: J. P. (Jugendamt Dresden, SG Jugendhilfeplanung)/ Stand: 18.09.2014